giants never tiptoe

gestern hatten wir noch das große vergnügen unseren lieblingsbassisten bei der arbeit zu bewundern.

ganz schön eng der keller für drei bands, aber trotzdem sympathisch!

außerdem sind wir, da wir nun sowieso mal hungrig und jena waren, mal bei “fritz mitte” eingekehrt (oder besser, wir haben uns in die schlange davor eingereiht). ich persönlich fand das es sich gelohnt hat. man isst lecker papp-satt geworden und fritten schaffen sowieso die beste grundlage fürs bier.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s